Live At The Roma Wedding 2004

Harri Stojka über seine neue CD - "Live At The Roma Wedding"
Mich faszinierte immer schon die "Old Fashion Jazzmusic" der 30ger und 40ger Jahre! Das unbeschwerte, leichtfüßige, virtuose dahinfließen der Solisten, die "altmodischen" Harmoniestrukturen. Scheinbar einfach und doch so schwer!
All das fokusiert sich für mich in einem Namen "Django Reinhardt". Friede seiner Seele! Ich bin kein Django Player. Meine ersten Idole im Jazz waren gigantische Bebop und Modernjazz Interpreten wie George Benson, Pat Martino, Joe Pass und Karl Ratzer.
Das ist eine ganz andere Kultur des Soloing. Als ich Django das erste Mal hörte, wusste ich, wenn jemand das Prädikat "Genie" verdient, dann Django Reinhardt! Diese CD soll nicht beweisen "ich kann das auch". Dazu ist meine Melodik, zu stark von oben genannten beeinflusst und solche Beweise, interessieren mich nicht (auch nicht von anderen Gitarristen).

Live at the Roma Wedding: 2004

1. minor swing Play Download this Song
2. night and day Play Download this Song
3. it dont mean a thing Play Download this Song
4. a night in tunisia Play Download this Song
5. pent up house Play Download this Song
6. la mer Play Download this Song
7. brick top Play Download this Song
8. honeysuckle rose Play Download this Song
9. heavy artillery Play Download this Song
10. djangology Play Download this Song
11. after youve gone Play Download this Song
12. ques tu mon Play Download this Song
13. i saw stars Play Download this Song
14. lover man Play Download this Song
15. menilmontant Play Download this Song
16. wake up Play Download this Song

CD bestellen


Auf dieser CD, sind ausschließlich (bis auf "A Night In Tunisia" und "Wake Up") Standards zu hören, die Django auch spielte. Ich versuche, mich mit meinen Mitteln, dieser Musik zu nähern, immer mit einem Seitenblick auf Django. Aber das Wichtigste ist, dass ich mit dieser CD, meine Verehrung, meine Bewunderung und meine Liebe, für den größten Gitarristen aller Zeiten zeigen will.