Harri Stojka menu

Shop

Harri Stojka Musik

01 Weihnochtszeit / Christmas Time (Harri Stojka) 3:43
02 Warm Up (Music: Harri Stojka) 1:57
03 Long Ago (Music: Harri Stojka) 4:05
04 Summer Dreams (Music: Harri Stojka) 3:11
05 Romano Suno (Music: Harri Stojka) 3:45
06 Gipsy Kink (Music: Harri Stojka) 3:09
07 Just Another Day (Music & Lyrics: Harri Stojka) 5:10
08 Lebenslust / Joie de Vivre (Music: Harri Stojka) 3:56
09 Praise de Lord (Music: Harri Stojka) 3:41
10 Baro Bijav / Big Wedding (Music: Harri Stojka) 3:55

Musicians:
Harri Stojka: Lead Guitar
Karl Sayer: Double Bass
Heimo Wiederhofer: Brush Snare
Melinda Stojka: Lead Vocals „Just Another Day“
Unplugged Recording

Produced by Harri Stojka
Recorded at Gipsyland Studios, Vienna 2010
Cover Art by tinhoko
Photomaterial (mobil phone/lost camera series) by tinhoko
Mix & Master: Rudi Mille
Text: Matthias Goldmann
Label „gipsy production“: GP 001


Harri Stojka - WEINOCHTSZEIT Christmas Time / ROMANO SUNO Gipsy Dream
Erschienen: 2010
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten

WEINOCHTSZEIT Christmas Time / ROMANO SUNO Gipsy Dream

Christmas Time is a blues tune about a wintry Vienna „glistening like red cellophane paper“ beneath „dark grey clouds.“ It’s about the things we can only receive as a gift and the realization that the greatest gifts are also the ones we cannot keep. We sense a need to share and pass them on. Music is one of them, and this song captures the mood, energy, and spirit of this eternal current as well as the sense of warmth and belonging it sometimes brings to winter evenings.

Harri Stojka goes Beatles / Rock Version


Harri Stojka goes Beatles / Rock Version
Erschienen: 2018
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten


also available as Download & Streaming: Harri Stojka „A tribute To The Beatles“ - Acoustic Version

01 Grastengo Foro (Text: Mongo Stojka, Musik: Harri Stojka / Österreich) 1:29
02 Kas Trebul Bori Parni (Text & Musik: Pujo & Bičulo Novakovici / Džambas aus Temeschvar / Rumänien) 2:23
03 Kutujensa, Kamajensa (Traditional / Finnland) 4:45
04 Andalusia (Musik : Harri Stojka / in Anlehnung an einen Flamenco) 4:32
05 Nane Coxa, Nane Gad (Traditional / Russland) 3:15
06 Dosta Love (Text & Musik: Mongo Stojka / Österreich-Lovara) 2:28
07 Gelem, Gelem (Teil der traditionellen Roma Hymne) 3:49
08 Sila Kale Bal (Text & Musik: Šaban Bajramović / Serbien) 5:28
09 Omul Bun n-are Noroc (Text & Musik: Gabi Lunca & Ion Onoriu / Rumänien) 4:20
10 Gipsy Kink (Musik : Harri Stojka / GipsySwing / Westeuropa) 4:21
11 Bešena, Rovena (Traditional / Albanien) 4:45
12 Emina (Traditional / Bosnien) 4:18
13 Laši Raći (Traditional / Ungarn) 3:11
14 Fallende Blätter (Musik: Harri Stojka / Musette / Westeuropa) 4:26
15 Čhaje Šukarije (Musik: Trad., Text: Esma Redžepova / Mazedonien) 6:18

Harri Stojka – GITANCŒUR D’EUROPE

Bei diesen Aufnahmen kehrt er zu seinen Wurzeln zurück und verbindet sie mit seinen früheren musikalischen Inkarnationen. Wobei in diesem Fall “Wurzeln” eigentlich “Strassen” bedeutet – jene, denen seine nomadischen Vorfahren über Jahrhunderte zwischen Asien und Europa gefolgt sind. Ihre Musik wurde so zum Spiegel der Klangkünste ganzer Kontinente die sie mit ihren eigenen Traditionen von Improvisation und Virtuosität verbanden. Harri Stojkas musikalische Laufbahn ist immer schon eine Fortsetzung dieser alten Reise gewesen, und sie hat auch ihn zu immer neuen Formen von “Weltmusik” geführt.

Es entspricht der Tradition der Roma, Geschichten in Form von Liedern weiterzugeben und Gemeinschaft durch die Musik zu schaffen. Diese Tradition wollen wir in einer zeitgemäßen Form weiter tragen. Harri Stojkas Musik versteht sich nicht in der Konservierung von Überholtem, sondern als lebendigen aktiven Beitrag zur Musikkultur der Roma.
Mitreißend mit traditionellen alten, wie neuen Liedern der Roma von Harri Stojkas virtuoser Gitarre und grandiosen Mitmusikern

Musiker Besetzung:
Harri Stojka: Gitarre
Jelena Krstic: Gesang
Joschi Schneeberger: Kontrabass
Claudius Jelinek: Rhythm. Gitarre
Ivan Ruiz Machado: Kontrabass
Heimo Wiederhofer: Schlagzeug und Percussion
Georgij Makazaria: Solo Gesang bei Nane Cocha
Mosa Sisic: Violine
Turgay Ucar: Darabukka
Krzysztof Dobrek, Karl Hodina: Akkordeon
Manfred Holzhacker: Trompete und Flügelhorn
Herbert Swoboda: Klarinette
Silvio Berger: Schlagzeug
Josef Brachner – Rhythm Gitarre bei “Emina”
Severin Kolb – Gesang bei “Čhaje Šukarije”
Iris Camaa: Percussion
Geri Schuller: Klavier, Arrangements, Art Direction
Grafik Art: Tina Hochkogler
Mix & Master: Rudi Mille
Produziert: Harri Stojka & Geri Schuller


01 QUADRANT (Billy Cobham) 4:02
02 WISTFUL (Harri Stojka) 4:29
03 MANHATTAN DOWNTOWN (Harri Stojka) 4:27
04 STRATUS (Billy Cobham) 4:47
05 JOSEF JOSEF (Soul Chaplin) 3:19
06 MILES (Harri stojka) 6:02
07 TOM CAT GROOVE (Harri Stojka) 3:52
08 GIPSY KINK (Harri Stojka) 3:13
09 SONG FOR MY DADDY (Harri Stojka) 4:31
10 OTTAKRING BLUES (Harri Stojka) 3:53
11 YOU'RE THE ONE (Harri Stojka) 3:40
12 VIENNA (Harri Stojka) 4:28

Musiker Besetzung:
Harri Stojka: Gitarre
Peter Strutzenberger: Bass
Sigi Meier: Schlagzeug
Produzent: Harri Stojka
Cover Art: Tina Hochkogler
Mix & Master: Rudi Mille


Harri Stojka / Heavy Stuff
Erschienen: 2014
Preis: € 15 zuzüglich Versandkosten

Back To The Roots: Heavy Stuff

Saiten-Magier: der Gitarristen-König rockt!

„Heavy Stuff“ von Harri Stojka strotzt vor positiver Power, Spielfreude und Virtuosität. Songs wie „Wistful“ machen süchtig nach mehr!
Richtig gelesen, Harri Stojka, der Ausnahmekünstler, greift wieder zu seiner goldenen Gibson Les Paul E-Gitarre und erklärt: "Es wird wieder Zeit, ein Rock-Statement abzugeben.“ Gleichzeitig ist die CD HEAVY STUFF in einer „Limited Edition“ erschienen und mit Sicherheit eine Rarität.

Auch an seinem Wohnsitz hat es bereits Scherereien deswegen, man glaubt es nicht. Harri Stojka rockt die Nachbarn! Umso glaubwürdiger, dass er nun einer seiner "vielen musikalischen Sehnsüchte" folgt, die ein Spektrum von "sensibel bis aggressiv" umfassen. Apropos: "Ich komme ja vom Jazzrock" erzählt Harri und coverte bei HEAVY STUFF auch 2 Titel des wegweisenden Billy Cobham-Albums "Spectrum". Den damals mitwirkenden Virtuosen Tommy Bolid bezeichnet der Autodidakt aus Wien als seinen Lieblings-Jazzrock-Gitarristen. Die goldene 69er Gibson Gitarre besitzt Harri seit seinem 16. Lebensjahr, für Acts wie Novaks Kapelle. Mit seinem Harri Stojka Express hat er seit 1978 österreichische Musikgeschichte geschrieben.


Musiker Besetzung:
Harri Stojka: Guitar, E-Sitar, Lead Vocals on Romale, Romale
Ivana Fernecova: Lead Vocals, Background Vocals
Matilda Leko: Lead Vocals, Background Vocals

Ivan Ruiz Machado: Double Bass
Heimo Wiederhofer: Snare Drum
Metin Meto: Percussion
Geri Schuller: Piano, Arrangements, Art Direction

Special Guests:
Karl Hodina: Accordeon on 9, 10, 15
Rudi Mille: Keyboards on 6, 9, 14, 15
Krzysztof Dobrek: Accordeon on 6, 7, 8, 13
Aliosha Biz: Violin on 6, 7, 9, 11, 12, 13, 15
Viktor Kopatchinsky: Cymbalon on 1, 6, 7, 16
Walter Vogelmayr: Fujara on 3, 4
Eva Samer: Violin on 14
Claudius Jelinek: Rhythm Guitar on 6, 10, 15
Attila Pasztor: Cello on 9, 11, 12, 15

Mix & Master: Rudi Mille
Producer: Harri Stojka & Geri Schuller
Executive Producer: Christoph Moser

Artwork: Tina Hochkogler

Harri Stojka & Gipsysoul - Garude Apsa – verborgene Tränen

Dass Stojka der Kultur der Roma, der Erinnerung und der Geschichte des 20. Jahrhunderts verpflichtet ist, wird auch im Covertext explizit formuliert:
„Diese CD ist zum Gedenken an die 60-Jährige Wiederkehr der Befreiung vom Naziregime.“
Was auf diesem Album passiert, grenzt meiner Meinung nach fast an ein Wunder.
Genauso überwältigend ist, wie sich traditionelle Intonation und Instrumentierung und moderne Techniken in Balance halten (das ist unter Garantie kein Remix-Album, hier ist alles echt).
Wer immer diese Musik hört, müsste ihr eigentlich sofort mit Körper und Seele verfallen sein. Hier bedient man sich keiner Klischees, verkommt nichts zur Farce, wird auch keine „world music“ konstruiert (wie man sie oft bei Kusturica findet) -es ist schlicht und einfach überwältigend, diese Menschen singen und spielen zu hören.
Ist „Togetherness“ (ein früher Titel von Don Cherry) das beste Wort, um diese Musik zu beschreiben? Bitte achten sie auf dieses Album, schenken Sie ihm Ihre Aufmerksamkeit und lassen Sie sich mit offenen Augen und Ohren auf „Garude Apsa“ ein.
Wunderschön und im höchsten Maße Menschlich.
Skug/Noel Akchoté
Ü: F. Kulcsar

Texte zum Download


Harri Stojka / Gipsysoul / Garude Apsa
Erschienen: 2005
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten


also available as Download & Streaming

01 prolog / garude apsa (Music: Harri Stojka, Lyrics: Ivana Ferencova)
02 dschav dromenca (Roma Traditional)
03 sapeski gili (Roma Traditional)
04 tschirikli (Roma Traditional)
05 sar o kham (Music: Geri Schuller, Lyrics: Ivana Ferencova & Geri Schuller)
06 tscheiori (Music: Harri Stojka, Lyrics: Ivana Ferencova)
07 romale, romale (Music: Harri Stojka, Lyrics: Ivana Ferencova)
08 bijav (Music: Harri Stojka, Lyrics: Ivana Ferencova)
09 pundrav o jilo (Music: Harri Stojka, Lyrics: Ivana Ferencova)
10 rupuni (Roma Traditional)
11 paramisi (Music: Geri Schuller, Lyrics: Ivana Ferencova)
12 kore sam (Music & Lyrics: Ivana Ferencova)
13 paschal ma (Music: Harri Stojka, Lyrics: Ivana Ferencova)
14 romanschago (Music & Lyrics: Doris Weinrich)
15 garude apsa (Music: Harri Stojka, Lyrics: Ivana Ferencova)


01 GON SHANEL (Musik: Harri Stojka, Text: Doris Weinrich) 4:00
02 GERIMO (Musik: Harri Stojka, Text: Doris Weinrich) 6:02
03 AVER DJEJS DIKESSA (Musik: Harri Stojka, Text: Doris Weinrich & Sandra Lawson) 4:52
04 BINJARAV DU (Musik: Harri Stojka, Text: Robert Weinrich) 2:55
05 MANUSHENSA (Musik: Harri Stojka, Text: Doris Weinrich) 6:06
06 ANDALUSIA (Musik: Harri Stojka) 7:37
07 DUI ESERA (Musik: Harri Stojka, Text: Doris Weinrich) 5:26
08 GALO JILO (Musik: Harri Stojka, Text: Doris Weinrich) 3:57
09 TOM CAT GROOVE (Musik: Harri Stojka) 4:42
10 E TERNE (Musik: Harri Stojka, Text: Mongo Stojka) 6:01
11 GITANCŒUR (Musik: Harri Stojka) 6:11

Musiker Besetzung:
Harri Stojka: Gitarre
Eva Berky: Violine, Gesang
Rudi Mille: Keyboard
Fernando Paiva: Schlagzeug & Percussion
Sandra Lawson: Bass
Claudius Jelinek: Rhythm Gitarre
Doris Weinrich: Chor
Robert Weinrich: Chor bei Gerimo & Aver Djejs dikessa
All Arrangements by Harri Stojka
Cover Art: Tina Hochkogler
Grafik: Guether Kraus, fotografiert von Bettina Pregl
Recorded & Mix: Rudi Mille
Produzent: Harri Stojka, Rudi Mille, Christoph Moser


Harri Stojka / Gitancœur
Erschienen: 2000
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten


available as Download & Streaming

Harri Stojka & GITANCŒUR

Mit „Gitancœur“ bringe ich die Geschichte meines Volkes dem Publikum etwas näher und weise auch auf die musikalische Gegenwart hin.
Wir, die Rom und Sinti, haben in unserer Musik unsere Heimat gefunden. Mittels der gesungenen Texte weise ich auch auf die Sprache unserer Vorfahren ROMANES hin, die aus dem Sanskrit stammt. Seit Jahrhunderten hat sich die Sprache kaum verändert und ist eigentlich auch das Einzige was uns, den Roma, kulturell aus Indien geblieben ist. Romanes ist eine Sprache, die sich vor Jahrhunderten aus dem indischen Subkontinent mit uns auf den Weg über den ganzen Erdball machte.

Es geht bei Gitancoeur in erster Linie darum, einer breiten Öffentlichkeit, mehr über unsere Herkunft, unsere Freude, den Schmerz, die Vielfalt unserer Musik und unsere Sprache näher zu bringen. Wir zeichnen musikalisch den Auszug der Rom aus Nordindien über den Balkan und Westeuropa bis nach Brasilien nach.“ Mit dem Song Gitancœur wollte ich dies hörbar machen.
Harri Stojka unternimmt mit seinem Projekt GITANCOEUR nun den Brückenschlag zwischen den alten Traditionen und der sich ständig verändernden Welt der jungen Rom von heute. In der Überzeugung, dass sich nur gelebte kulturelle Identität den Weg in eine bessere Zukunft weist!
Christoph Moser & Georg Hoanzl haben es ermöglicht das Projekt zu verwirklichen!


Musiker Besetzung:
Harri Stojka – Gitarre
Kutle Khan - Gesang, Khartals, Bhapang
Gafur Khan - Khartals, Morchang, Bhapang
Aditya Bhasin - Gesang, Dotara
Azeem Ahmed Alvi - Sitar
Hafeez Ahmed Alvi - Tabla
Karl Sayer – Kontrabass
Heimo Wiederhofer – Snare Drum
Jelena Krstić – Gesang
Claudius Jelinek – Rhythmus Gitarre
Moša Šišić- Violine

Aufgenommen wurde in der MM (Marianne Mendt) Musikwerkstatt. Recorded, Mix & Master: Rudi Mille
Label: „gipsy production“: GP 002
Produced by Harri Stojka
Cover Art: Tina Hochkogler
Photos inside: Bettina Neubauer


Harri Stojka India Express
Erschienen: 2012
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten


also available as Download & Streaming

Der INDIA EXPRESS ist ein großartiges Projekt vom österreichischem Gitarren-Virtuosen Harri Stojka und seinen Musikern aus Indien.

Als Gitarren-Virtuose Harri Stojka Indien bereiste, um den Spuren der Roma zu folgen, entstand dabei nicht nur der preisgekrönte Film "Gypsy Spirit" (bester Kinodokumentarfilm 2011), sondern auch eine tiefe Freundschaft mit den indischen Star-Musikern.

Ergebnis der Zusammenarbeit: Das Musikprojekt "Harri Stojka India Express" – eine berauschende Fusion aus World- Jazz, Roma- und indischen Klängen, die sowohl als CD, als auch bei Live-Auftritten allerorts Standing Ovations erntete. Harris rasanter Saitenstil, delikat, dynamisch verschmelzt mit den Ideen der indischen Klangkünstler, garantiert höchsten musikalischen Genuss.

01 Harri Thema (Harri Stojka) 4:58
02 Improvisation 1 ( Kutle Khan & Gafur Khan) 2:52
03 Sympathy (Azeem Ahmed Alvi) 6:41
04 Improvisation 2 (Kutle Khan & Gafur Khan) 4:41
05 Maru (Kutle Khan) 3:28
06 Improvisation 3 (Karl Sayer & Hafeez Ahmed Alvi) 4:58
07 Radhey Radhey (Music: Aditya Bhasin, Lyrics: Trad.) 3:41
08 Dama Dam (Trad.) 5:00
09 Film Thema (Harri Stojka, Kutle Khan, Gafur Khan, Aditya Bhasin, Azeem Ahmed Alvi, Hafeez Ahmed Alvi, Moša Šišić, Miloš Todorovski) 3:49
10 Shota (Trad.) 4:45
11 Improvisation 4 (Kutle Khan & Gafur Khan) 3:42
12 India Impressions (Harri Stojka) 7:03


Valerie (Harri Stojka) 03:04
02 Sunny - Bobby Hebb: 05:05
03 Limehouse Blues - Philip Braham / Douglas Furber: 05:31
04 Them their Eyes - Count Basie / Eddie Durham / Jimmy Rushing: 03:11
05 Honeysuckle Rose: Andy Razaf / Fats Waller
- 05:15
06 Pat - Harri Stojka: 05:03
07 Minor Swing – Stéphane Grappelli / Django Reinhardt: 03:42
08 Bei mir bist du scheen - Sammy Cahn / Saul Chaplin / Jacob Jacobs / Sholom Secunda: 06:28
09 Cherokee - Ray Noble: 03:19
10 Fine and Dandy - Paul James / Kay Swift: 03:16
11 For Sephora - Stochelo Rosenberg: 04:42
12 All of me - Gerald Marks / Seymour Simons: 04:53
13 Joseph Joseph – Saul Chaplin: 04:04
14 Knedlo, Vepřo, Zelo – Harri Stojka: 04:48

Musiker Besetzung:
Harri Stojka: Solo & Rhythm. Gitarre
Claudius Jelinek: Rhythm. Gitarre
Peter Strutzenberger : Kontrabass
Herbert Berger: Klarinette & Chrom. Mundharmonika
Gidon Öchsner: Rhythm. Gitarre

Produzenten: Harri Stojka, Peter Strutzenberger
Aufnahmen, Mix & Master: Peter Strutzenberger
Cover Art: Tina Hochkogler

HARRI STOJKA Hot Club de Vienne

Mit seiner ersten Produktion: „A Tribute To Swing“ gelang ihm eine stimmungsvolle Rückbesinnung auf den klassischen Gipsy Swing der 30er und 40er Jahre, der sich hier in Europa entwickelte. Harri Stojka hält dieses musikalische Erbe aufrecht, lässt aber dabei viele eigene Züge erkennen. Hier zelebriert Stojka mit den flinksten Fingern weit und breit (sowie exquisiten Mitspielern) Swing vom Feinsten, ein weit gespannter Bogen des Gipsy Jazz voller unbändiger Intensität und Spannung, einfach mitreißend, eben mit „swingender“ Lebensfreude voller Herz und Seele. Für diese Formation mit dem Titel: Hot Club de Vienne holt Harri Stojka seinen langjährigen Freund und Weggefährten Claudius Jelinek an der Gitarre, Gidon Öchsner für die Rhythmus Gitarre, Peter Strutzenberger mit dem Kontrabass und Herbert Berger an der Klarinette und Mundharmonika.


Harri Stojka / Hot Club de Vienne
Erschienen: 2014
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten


also available as Download & Streaming


01 OTHER DOORS (Harri Stojka) 4:55
02 ABSTRACT (H. Stojka) 5:00
03 SPIRALE (H. Stojka) 5:04
04 SUMMER (H. Stojka) 2:16
05 UTUT (H. Stojka) 4:15
06 ALIENS (H. Stojka) 5:03
07 NON OF US (H. Stojka) 5:08
08 NOSSA BOSSA (H. Stojka) 4:21
09 HIP THE BLUES (H. Stojka) 5:03
10 EXTREME (H. Stojka) 2:46
11 MAD STUFF (H. Stojka) 4:32
12 G.M. (H. Stojka) 5:08

Musiker Besetzung:
Harri Stojka: Gitarre
Sigi Meier: Schlagzeug
Produced by Harri Stojka
Recorded at Gipsyland Studios, Vienna 2017

Cover Art: Walter Schmögner
Foto von Harri Stojka: Sabine Hauswirth
Mix Master: Harri Stojka


Harri Stojka / OTHER DOORS
Erschienen: 2017
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten


also available as Download & Streaming

Other Doors

Other Doors ist eine wundersame Wiederauferstehung des Jazzrocks aus der Hoch-Zeit von Corea, Cobham, Clarke .. Harri Stojkas Spiel ist wie immer schnell, gleich dem Flügelschlag einer Libelle, und wenn man sich darauf einläßt, erlebt man aus welch innerer Ruhe diese Kraft kommt. Sigi Meier an den Drums sorgt für einen soliden, pusierenden und knackigen Rhythmusteppich, auf dem es sich für Harri wunderbar fliegen läßt.

Der Programm-Bogen besteht aus abstrakten Eigenkompositionen, bei denen Jazz und Rock sich in einem musikalischen Glücksrausch umarmen, als wäre das ganze Leben eine heitere Leichtigkeit. Der rhythmische Stilmix, gespickt mit den berühmten Soli, entführt in eine Welt - Harri Stojkas Welt - der verqueren musikalischen Gedankengänge. Ergänzend zur Musik das Bild am Cover von Harri Stojkas Freund, Walter Schmögner, der schon das charmante Gemeinschaftswerk, den MundArt Gedichtband „a guada tog oder a zprackta braucht kaan karakta“ (Edition Keiper, 2016) wunderbar illustrierte.


01 Harri’s Delight (Mosa Sisic) 3:46
02 Jasmina’s Sota (Trad.) 3:37
03 Mosa’s Kolo (Mosa Sisic) 2:51
04 Valerie’s Sota (Trad.) 3:31
05 Homecoming Song (Trad.) 4:58
06 Angelina’s Sota (Mosa Sisic) 5:57
07 Vienna Cocek (Mosa Sisic) 4:34
08 Mosa’s Misirlu (Trad.) 3:28
09 In Between Kolo (Trad.) 3:13
10 Stefan’s Sota (Mosa Sisic) 4:05
11 Reconciliation Dance (Mosa Sisic) 4:05
12 Ancina’s Sota (Mosa Sisic) 3:37
13 Gipsy Walz (Mosa Sisic) 5:21

Musiker Besetzung:
Harri Stojka: Gitarre
Mosa Sisic: Violine
Jasmina Sisic: Keyboard
Peter Jovanovic: Darabukka
Josef Brachner: Rhythm Gitarre
All Arrangements by Mosa Sisic & Harri Stojka

Cover Art: Tina Hochkogler
Foto: Bettina Neubauer
Mix & Master: Rudi Mille

Harri Stojka & Mosa Sisic - In Between

Roma-Musiker zeichnen sich in hohem Maße durch die Fähigkeit aus, die musikalischen Einflüsse ihrer Umwelt in sich aufzunehmen und in ihren persönlichen Musikstil zu integrieren. Trotz gemeinsamer Wurzeln und dem Fundament traditioneller Elemente - wie charakteristischer Tonleitern und Harmonisierungen - gibt es keine einheitliche Roma-Musik. Im Gegenteil, sie ist so vielfältig wie Weltgegenden in denen Roma leben.
Ein gutes Beispiel dafür sind die beiden Musiker dieser CD:
Harri Stojka (Gitarre) wuchs in Wien auf. Sein Stil wurde neben traditioneller Lovara Musik auch von Rock, Bebop, Jazz und dem Gipsy Swing des Django Reinhardt wesentlich geprägt.
Mosa Sisic (Violine), geboren bei Belgrad und übersiedelt nach Wien, ist vor allem von rhythmischen und melodischen Facetten der Balkan-Musik beeinflusst - mit einem kräftigen Schuss Orient.

Beiden gemeinsam sind Spielfreude, Virtuosität und ein unverkennbares musikalisches Profil. Die ausgeprägten Individualisten erzeugen durch ihre unterschiedlichen Stile, spontanen Improvisationen und Variationen ein Spannungsfeld von höchster Intensität ( In Between ). Die temperamentvollen Tänze der verschiedenen Balkan-Regionen wie z.B. Kolos aus Serbien (Song 3), Sotas aus Albanien und dem Kosovo (Songs 2 & 4) bieten den beiden Musikern dazu eine ideale Basis.
Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist diese CD. Ein exklusiver Tonträger, der 2009 in limitierter und durchnummerierter Auflage veröffentlicht wurde. Innen sind individuelle Zusatz-Bilder mit persönlicher Signatur der beiden zu finden.
Harri wurde in Wien an der Donau geboren und Mosa an der Save. Vorne auf dem Booklet ist ein Fluß zu sehen. Wenn man das Booklet auffaltet sieht man zwei Flüsse, links und rechts, die zur Mitte zusammenführen. Genau so wie die Save und die Donau. Das Cover ist aus umweltfreundlichem Papier. Ein Hutgummi hält das gefaltene Cover mit CD und Autogrammkarten zusammen - ganz pur - so wie die Musik!


Mosa Sisic & Harri Stojka / in between

Erschienen: 2009 - nur mehr Restbestand!
Preis: € 20 zuzüglich Versandkosten

Besonderheit:
Jede CD hat zwei Autogrammkarten mit eigenhändiger Unterschrift beider Musiker, ebenso nummeriert, händisch gefalzt und mit einem Band verbunden.


Harri Stojka Jazz Ensemble, CD „98 86“ – die Tracks: 01 HARRI DANCE (Harri Stojka) 3:46
02 ALONG CAME BETTY (Benny Golson) 6:27
03 OLEO (Sonny Rollins) 4:05
04 BLACK ANGEL (Harri Stojka) 6:45
05 COUNTRY (Albert Lee) 2:41
06 WAKE UP (Harri Stojka) 4:49
07 IMPRESSIONS (John Coltrane) 4:26
08 LULU'S SWING (Lulu Reinhardt) 4:30
09 LITTLE TRAIN (Villa Lobos) 3:25
10 BLUE IN GREEN (Miles Davis) 4:38
11 VALERIE (Harri Stojka) 3:57
12 YOU KNOW WHAT IT IS (Harri Stojka) 3:41
13 WARM UP (Harri Stojka) 1:24
Gesamtlänge: 54:43

Musicians:
Harri Stojka: Lead Guitar
Claudius Jelinek: Rhythm Guitar
Peter Strutzenberger: Double Bass
Herbert Berger: Saxophone, Clarinet, Chromatic Harmonica
Sigi Meier: Drums, Percussion

Label “gipsy production”: GP 005

Sound Engineer: Rudi Mille
Producer 2015: Harri Stojka
Cover Art: Tina Hochkogler


Harri Stojka / 98 86 Jazz Ensemble
98 86 A Tribute To Swing
Erschienen: 2015
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten

HARRI STOJKA – CD 98 86 (ninety-eight, eighty-six)
Jazz Ensemble

Modern Jazz, reloaded:
Harri Stojka goes „zurück in die Zukunft“ – die CD „98 86“ stellt musikalische Zeitgeist-Uhren genussvoll auf den Kopf

Vom Swing zum Bebop, zu Modern Jazz und Gipsy-Sound – und retour: Harri Stojka, österreichischer Gitarren-Virtuose mit legendärer stilistischer Bandbreite, dreht jetzt mit Verve am Rad der Zeit und befeuert eine frühere Phase der Musikgeschichte mit moderner, neuer Energie.
Schon der Name des brandneuen Werkes verrät, dass sich verschiedene Genres bei Stojka niemals ausgrenzen, sondern zu einem von allen Seiten „runden“ Klangerlebnis ergänzen:
Die aktuelle CD trägt den Titel „98 86“ – eine Zahlenkombination, die auch unverändert bleibt, wenn auf den Kopf gestellt.
Der Tonträger holt jenen Modern Jazz und Bebop grandios zurück ins Jetzt, mit dessen Interpretation sich Stojka schon in den 1980er Jahren als junger Star der Jazz-Szene höchstes Lob erspielte.
„98 86“ ist Modern Jazz, „reloaded“ – bereichert durch die Dynamik langer, schneller Läufe der Gipsyjazz-Gitarre, aufregend „heutige“ Eigenkompositionen und lustvoll-kreative Improvisation.

Bebop & Co., „modern“ wie nie. Das Harri Stojka Jazz Ensemble schließt mit „98 86“ quasi einen Kreis, dessen Ausgangspunkt (genau genommen) lang vor der Geburt des Meister-Gitarristen liegt:
Es war Anfang der 1940er Jahre, als Bebop den Swing als Hauptrichtung des Jazz ablöste, mehr rhythmische Freiheit, schnelle Tempi, komplexe Harmonien und Improvisationen auf langen, formalen Strecken zuließ. Ein Stil, der den 1957 in Wien geborenen Musiker Harri Stojka vor allem zwischen 1980 und 1990 ungeheuer faszinierte, ehe er – inzwischen längst auch mit Rock-Produktionen bekannt – den Sinti Swing (auch „Gipsy Jazz“) für sich entdeckte.
Stojka’s bislang letzte Modern Jazz Produktion (die LP „brother to brother“, bei Warner Music) erschien 1984. Jetzt, mehr als 30 Jahre später, beweist der Künstler mit „98 86“, wie intensiv und superb ein musikalischer Ausflug „zurück in die Zukunft“ ausfallen kann.

Das Ergebnis „rockt“ den Jazz: Eine glitzernde, virtuose Zeitreise mit Blick nach vorn, die Genre-Grenzen bricht und Musik-Liebhaber ebenso wie Kenner in ihren Bann schlägt, ohne dem Modern Jazz ein Fünkchen seines ursprünglichen Gesichtes zu nehmen. Und zwar egal, ob von „oben“ oder „unten“ betrachtet – eben ganz einfach „98 86“.
(Text: Elisabeth Schneyder)


Harri Stojka India Express / Live


Harri Stojka India Express / Live
Erschienen: 2017
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten



01 Minor Swing (Reinhardt / Grappelli)
02 Night And day (Porter)
03 It Don’t Mean A Thing (Ellington / Mills)
04 A Night In Tunisia Gillespie / Paparelli)
05 Pent Up House (Rollins)
06 La Mer (Trenet / Lasry)
07 Brick Top (Reinhardt / Grappelli)
08 Honeysuckle Rose (Waller / Razaf)
09 Heavy Artillery (Reinhardt)
10 Djangology (Reinhardt / Grappelli)
11 After You’ve Gone (Creamer / Layton)
12 Ques To Mon (Stern)
13 I Saw Stars Goodhart / Hoffmann / Sigler)
14 Lover Man (Davis / Ramirez / Sherman)
15 Menilmontant (Trenet)
16 Wake Up (Stojka)

All instruments played by Harri Stojka
Recorded by Gipsylandstudios, Vienna 2004
Mix & Master: Rudi Mille
Produced by Harri Stojka
Cover Art: Johannes Scheibenreif
Label: Geco Records H-219


Harri Stojka / Live At The Roma Wedding
Erschienen: 2004 (1987 auf LP)
Preis: € 18 zuzüglich Versandkosten



Folgende Alben sind über Downloads & Streaming verfügbar:

1978
Remasterd
Bonus Track „Just Another City“ - voc. Hansi Lang
Line-Up:
Harri Stojka - All Guitars, Bass on „Right On“, Voc. on Piano on „Heart In Two“
John „Hansi“ Lang: Vocal & Lyrics on „The Jungle“
Juraj Polansky: Drums
Roland „Orlando“ Cudek: Flute
Bela Mago Jr.: Violin
Michael Jürs: Percussion
Werner Schachenhofer: Keyboards
Special Thanks to:
Brian Cox - Bass
Bernhard Rabitsch - Trumpet
Gerhard Meyer - Sax
All titles written and arranged by Harri Stojka

1980
Remasterd
Line Up:
Harri Stojka - Guitars
Johann Stojka - Drums, Percussion
Günther Wouk - Bass
Marcus Davy - Fender Rhodes, Hohner d 6, Acc. Piano
Thomas Rabitsch - Synth., Organ, acc. Piano on „In Love With You“, Percussion, Producer
Thomas Pfleger - Rhythm Guitar, exept „In Love With You“
Alfred Haberl - Vocals on „Bau No Wos Au“
All music composed and arranged by Harri Stojka
This Record is dedicated to Jano Stojka

1981

1983
Remasterd
Bonus Track
„Brother To Brother“ Mega Mix
„Brother To Brother“ Mix #3
Line Up:
Harri Stojka - Guitars, Vocal
Brian Cox - E-Bass, Vocal
Rudi Mille - Keyboards
Doris Stojka, Sissi Stojka - Vocals
Baby Stojka - Drums
Martin Fuss - Sax
Thomas Böröcz - Drums, Percussion, Brass Arrangements
Hans Strasser - Contrabass
Dele Jubril - Vocal
All music composed and arranged by Harri Stojka

1982
Remasterd
Bonus Track
„What A Funky Night“ & „Marihuana“ Spanish version
Line Up:
Harri Stojka - Guitars, Vocal
Robert Pistracher - Bass
Thomas Rabitsch - Keyboards
Doris Stojka, Sissi Stojka & Sonja Ratzer - Vocal
Jurai Polansky - Drums
Music composed and arranged by Harri Stojka

BIO-BAUMWOLLE
HIGH QUALITY - RESPECTFULLY MADE ON EARTH!

Wir lieben Bio Baumwolle! Wir stehen auf Kleidung mit inneren Werten: die Natürlichkeit des Produkts verschafft ein ganz neues Lebensgefühl, vor allem auch aufgrund des Wissens, dass man aktiv Umweltschutz betreibt: Bio-Baumwolle wird ohne chemische Pestizide und Kunstdünger angebaut. Sie enthält auch keine gentechnisch veränderten Fasern.
Deshalb sind wir große Fans von Bio-Baumwolle!

Farben bei den Damen: ASH und ROT
Damen Größen: S/M/L
€ 20 + Versand

Farben bei den Herrn: KHAKI und OLIVE
Herren Größen: M/L/XL
€ 20 + Versand

Falls ein Bestell Button nicht richtig funktioniert, bitte Ihre Bestellung an gipsy.production@chello.at senden. Danke!

Alles zur Datenschutzerklärung finden Sie hier.